top of page

Weihnachts-Cantuccini

Knuspriges Gebäck aus Italien mit weihnachtlichem Touch.

Cantuccini, Weihnachtscantuccini, Weihnachtsgebäck, Italien, italienische Küche, Foodblog, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

"Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an die Tür..." und hat für Euch Gebäck im Gepäck. Schließlich nascht der heilige Mann auch gerne und bringt ja bekanntlich Apfel, Nuss und Mandelkern'. Letztere hat er dieses Mal in knuspriges Gebäck verpackt.

"Sei gegrüßt lieber Nikolaus, wieder gehst du von Haus zu Haus." (Detlev Jöcker)

Aber es handelt sich nicht um einfache Mandelkekse - nein - heute gibt es italienische Cantuccini in weihnachtlicher Variante. Die kleinen Zwieback (so darf man sie durchaus nennen aufgrund ihrer Zubereitungsart) schmecken so lecker knusprig und sind ganz einfach und schnell gebacken. Wer keine Pistazien oder Cranberries mag, kann stattdessen auch andere Nüsse und Rosinen verwenden.

Hübsch verpackt sind die Cantuccini auch ein tolles Mitbringsel in der Weihnachtszeit und mit einer feinen Flasche Amaretto (in den man die Kekse wunder einstippen kann) sind sie auch ein ganz besonderes Geschenk aus der Küche zu Weihnachten.

Probiert sie aus, ich kann es nur empfehlen. Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken -- einfach backen!


Cantuccini, Weihnachtscantuccini, Weihnachtsgebäck, Italien, italienische Küche, Foodblog, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Weihnachtscantuccini


Cantuccini, Weihnachtscantuccini, Weihnachtsgebäck, Italien, italienische Küche, Foodblog, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

Das braucht Ihr:

  • 250 g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel 630)

  • 175 g feiner Zucker

  • 1 Tl Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1/2 Tl Spekulatiusgewürz

  • 3 - 4 Tropfen Bittermandelaroma

  • 25 g weiche Butter

  • 2 mittelgroße Eier

  • 40 g Pistazien, gehackt

  • 100 g Cranberries, getrocknet


So geht's:

  1. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut miteinander zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Den Teig zu einer Kugel formen und gut eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  5. Den Teig in sechs gleichgroße Portionen teilen und jede Portion zu einer ca. 25cm langen Rolle formen und mit gut 5 - 6 cm Abstand auf das vorbereitete Backblech legen.

  6. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C ca. 15 Minuten hell backen.

  7. Etwas abkühlen lassen. Anschließend jede Rolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Damit die Cantuccini ihre typische Form bekommen, werden die Scheiben schräg geschnitten, nicht gerade wie bspw. Brot.

  8. Die Cantuccinischeiben mit einer Schnittfläche unten zurück aufs Backblech legen weitere 10 Minuten bei 190 °C goldbraun backen.


Cantuccini, Weihnachtscantuccini, Weihnachtsgebäck, Italien, italienische Küche, Foodblog, Nordfriesland, Küstencookie, Kuestencookie

 


117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page