top of page

Wildkräuter-Quiche

Frühling in einer seiner schönsten Formen.


Hach, was ist das für eine herrliche Zeit! Endlich grünt und sprießt es wieder überall. Die Vögel geben ihr morgendliches Konzert aus vollster Kehle. Leben pur!

Da zieht es mich doch tatsächlich auch früher aus den Federn und ich spaziere mit meinem Kräuterkörbchen durch den Garten und ernte frische Wildkräuter für einen frühmorgendlichen Smoothie. Das macht fit und weckt die Lebensgeister. Und auch zu den anderen Mahlzeiten begleiten mich die wilden Powerpakete von Mutter Natur.

„Wenn die Menschen das „Unkraut“ nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden,wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund." (Kräuterpfarrer Johann Künzle)

So freue ich mich zum Beispiel auf meine geliebte Wildkräuterquiche. Die gab es bereits im vergangenen Jahr beim Wildkräuterbackkurs und sie war der Hammer!

Eine Quiche an sich ist schnell zubereitet und passend zu so vielen Gelegenheiten. Und sie ist ein günstiges Gericht, zumal bei dieser hier die Hauptzutaten nichts kosten, außer ein paar Minuten in der Natur. Ich habe für meine Quiche Bärlauch, Knoblauchsrauke, Giersch und Brennnessel gesammelt, wobei die beiden erstgenannten den Hauptanteil am Aroma ausmachen. Welche Wildkräuter mögt Ihr am Liebsten?


Ganz wichtig, Ihr Lieben, ist, dass Ihr wirklich nur Wildkräuter sammelt, die Ihr hundertprozentig kennt! Zu groß ist sonst die Verwechslungsgefahr. Eines der besten Beispiele sind Wiesenkerbel und Schierling, sowie Bärlauch und Maiglöckchen. Wiesenkerbel und Bärlauch sind schmackhafte und gesunde Wildkräuter. Schierling und Maiglöckchen hingegen sind tödlich giftig. Also: Nur ernten, was Ihr wirklich kennt und bitte nicht anhand von Internetfotos drauflos sammeln - die sind oftmals zu unklar!


Wenn Ihr nun also eifrig und sicher Eure Kräuter gesammelt habt, kann es losgehen. Fehlt nur noch das Rezept und das kommt jetzt, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Wildkräuter-Quiche

(Für eine Quiche- oder Springform mit 22-24 cm Durchmesser)

Das braucht Ihr:

Für den Teig:

  • 200 g Vollkornmehl

  • 125 g Butter

  • 1 Ei

  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 4 Handvoll Wildkräuter (z.B. Giersch, Knoblauchsrauke, Bärlauch, Brennnessel)

  • 1 Tl Butter

  • 4 Eier

  • 70 g geriebener Emmentaler

  • 1 Becher Sauerrahm

  • Salz

  • Pfeffer


So geht's:

  1. Mehl, Butter, Ei und Prise Salz zu weichem Teig verkneten.

  2. Den Teig im Kühlschrank etwa 15 Minuten ruhen lassen.

  3. Wildkräuter gut waschen, abtropfen lassen, kleinschneiden, in Butter etwa 3 Minuten leicht andünsten.

  4. Eier in einer Schüssel verquirlen.

  5. Sauerrahm, geriebenen Käse und angedünstete Kräuter unterrühren.

  6. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

  7. Teig ausrollen und in eine Quiche-Form legen, dabei am Rand etwas hochziehen.

  8. Den Belag auf Teig geben und glattstreichen.

  9. Die Quiche in den kalten Backofen geben. (OHNE VORHEIZEN!)

  10. Bei 180°C Umluft 35 min. backen

  11. Vor dem Servieren etwa 10 Minuten ruhen lassen.



395 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page