20210716_135349_edited.jpg

Bananenbrot 🍌

(enthÀlt Werbung durch Verlinkung)

Bananenbrot, banana bread, RĂŒhrteig, Bananen, HaselnĂŒsse, backen, Rezept, Backblog, Foodblog, Nordfriesland, Schleswig-Holstein, Husum, Backschule, KĂŒstencookie, Kuestencookie

Mein liebster Sommermilchshake ist frisch zubereitete Bananenmilch aus ĂŒberreifen Bananen. DafĂŒr lass ich sogar Eis stehen. Wie gut, dass ein Kaufmann in meiner NĂ€he die Bananen nicht "entsorgt", sobald sie braune Stellen bekommen, sondern fast geschenkt abgibt. Denn dann sind die Bananen genau richtig fĂŒr mich und es ist eine Variante der Lebensmittelrettung. Also gleich zwei gute Dinge auf einen Schlag.

Letztens konnte ich so fast 2 Kilo Bananen retten. Das ist ne ganze Menge, die da verarbeitet werden will - mehr, als ich fĂŒr meine Portion Bananenmilch brauche.

Was macht man mit dem Rest? Ist doch klar, Bananenbrot! Dieser leckere, saftige Kastenkuchen ist ganz schnell und einfach gebacken und hĂ€lt sich auch ein paar Tage schön frisch ... sagt man. 😄

FĂŒr mich ist Bananenbrot auf jeden Fall auch zum Sommerrezept geworden, denn es lĂ€sst sich hervorragend mitnehmen zu Picknick und Radtouren, an den Strand oder aufs Palettensofa im Garten.

Noch ein Wort zum Lebensmittelretten: Ich kann es Euch nur empfehlen. Erstens tut Ihr der Umwelt was Gutes und nebenbei spart Ihr noch Geld. Und Ihr glaubt gar nicht, wie sehr Euer Speiseplan bereichert werden kann. Ich freue mich immer riesig, wenn mal etwas so außergewöhnliches wie beispielsweise Papaya, eine italienische Edelsalami oder Schafsmilchjoghurt dabei ist, was ich mir normalerweise nicht leisten wĂŒrde. So viele Lebensmittel werden weggeworfen, obwohl sie noch top in Ordnung sind. Das muss nicht sein und das erkennen Gott sei Dank immer mehr Leute. Es gibt Lebensmittelretteraktionen beispielsweise in Form von Rabattierung im LebensmittelgeschĂ€ft oder als Organisation oder Verein auch in Deiner NĂ€he. Das lĂ€sst sich ĂŒber Google schnell rausfinden. Oder Ihr verwendet eine App. Ich nutze beispielsweise "Too good to go" und bekomme tĂ€glich eine tolle Übersicht, wo etwas gerettet werden kann. Die Zahl der teilnehmenden Betriebe steigt und das finde ich richtig toll! 👍

Richtig toll ist auch das Rezept fĂŒr mein Bananenbrot und das gibt's jetzt ganz nach dem KĂŒstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Bananenbrot

(fĂŒr eine normale Kastenform von 20 - 25 cm LĂ€nge)


Zutaten:

3 reife Bananen

1 mittelgroßes Ei

4 Eßl Öl


Trockene Zutaten:

80 g brauner Zucker

200 g Mehl

100 g gemahlene HaselnĂŒsse

1 Beutel Backpulver

1/4 Tl Salz

1/2 Tl Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.

Eine dĂŒnne Scheibe von einer Banane abschneiden und zur Seite legen. Bananen mit dem Ei und dem Öl fein pĂŒrieren. Die trockenen Zutaten gut mischen und unter das BananenpĂŒree rĂŒhren. Den Teig in die vorbereitete Backform fĂŒllen und mit der Bananenscheibe dekorieren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad fĂŒr 45 Minuten backen. Ein paar Minuten in der Form auskĂŒhlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollstĂ€ndig abkĂŒhlen lassen. Fertig! 😊


Guten Appetit und viel Spaß beim Lebensmittelretten.



301 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen