• Küstencookie

Viel Schwein im Neuen Jahr! Glücksschweinchen mit Nougatfüllung aus Quark-Öl-Teig 🐖🍀🥂

Aktualisiert: Jan 2



Eigentlich wollte ich ja eine Backpause bis nächstes Jahr einlegen. Aber wenn man zu guter Letzt plötzlich doch noch eine der wenigen restlichen Stunden von 2019 übrig hat und die Zeit für eine geliebte Tradition nutzt, so will ich Euch diese niedliche Sache einfach nicht vorenthalten und damit die wirklich letzten und besten Neujahrswünsche und Grüße zu Euch schicken:

Seit etlichen Jahren backt meine Mama zu Neujahr Glücksschweinchen, die sie zusammen mit guten Wünschen an Freunde und Verwandte verschenkt. 🐖🍀

Schließlich gelten Schweine seit alters her als besondere Glückssymbole, da sie ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum sind. Bei den alten Römern und Griechen galt als besonders privilegiert, wer viele Schweine, also viel Nahrung, besaß.

Ich habe die liebenswerte Tradition des Schweinchenbackens von meiner Mama übernommen.😊 Allerdings mit einem kleinen Unterschied: Mamas Schweinchen sind aus Hefeteig, meine aus Quark-Öl-Teig. Der Hintergrund ist ganz einfach der Zeitmangel zwischen den Jahren.

Quark-Öl-Teig muss nicht gehen, ist aber in seiner locker-fluffigen Konsistenz und im Geschmack dem Hefeteig sehr ähnlich. Ein sehr praktischer Teig also, wenn es mal schnell gehn muss.

Und da ist schon das Stichwort: "Schnell" bekommt Ihr nun das Rezept.

Noch ein kleiner Tipp: Wer mag kann den Schweinchen vor dem Backen einen Glückscent in die Schnauze geben.

So, nun aber zum Rezept - ganz nach dem bewährten Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen! 😊🐖


Glücksschweinchen

(Ergibt ca. 10 Stück)

Zutaten für den Teig:

Trockene Zutaten:

65g Zucker

1 Pck Vanillezucker

250g Mehl

2 Tl Backpulver

1 Prise Salz

1/2 Tl Zimt


Flüssige Zutaten:

125 g Quark

3 Eßl Milch

1 großes Ei, verquirlt (ein Eßl davon für später aufbewahren)

4 Eßl Öl (z.B. Rapsöl)

Für die Füllung:

100g Nougat


Für die Deko:

1 Eßl Ei

2 Eßl Milch

Zuckeraugen oder Rosinen

Centstück (optional)


Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Das Ei verquirlen und etwa einen Esslöffel davon abnehmen und in einem Schälchen mit 2 Esslöffeln Milch verrühren.

Die trockenen Zutaten für den Teig gut mischen. Quark, Milch, Ei und Öl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen, pro Schweinchen zwei ca. 6-7 cm große Kreise als Kopf ausstechen und die Hälfte der Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ungefähr einen Teelöffel Nougat in die Mitte je eines Kreises geben und mit einem zweiten Kreis abdecken.

Für Nase und Ohren pro Schweinchen zwei weitere Kreise mit etwa 3 cm Durchmesser ausstechen. Je einen kleinen Kreis halbieren und die Halbkreise in der Mitte der Rundung leicht zusammendrücken, damit kleine Dreiecke entstehen - das werden die Ohren.

Nasen und Ohren mit etwas Eiermilch auf die Köpfe kleben. Mit der restlichen Eiermilch die Schweinchen komplett bestreichen. Rosinen vor dem Backen als Augen aufkleben, Zuckeraugen erst nach dem Backen und kurz vor dem Servieren aufkleben, da diese sonst zerfließen. Optional ein Centstück in die Schweineschnäuzchen stecken und mit einem Schaschlikspieß die Nasenlöcher pieken.

Die Schweinchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.


Ich wünsche Euch allen ein supertolles, gesegnetes, glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2020 und ganz viel Schwein im Neuen Jahr.

🐖🍀🐖🥂🐖