• Küstencookie

ApfelköstlichZeiten: Karamellisierte Apfelpfannkuchen


Früher gab es nichts Schöneres als draußen zu sein und über Felder und Wiesen zu toben, die Natur und all ihre Geheimnisse und Schätze zu entdecken und auf die höchsten Bäume zu klettern. Doch manchmal passierte es einfach: Kaum war man auf dem Apfelbaum - knack! - brach der Ast und man lag wieder auf der Erde! Wie schön, wenn man dann ganz schnell zu Oma laufen konnte. Omas konnten immer besonders gut trösten und wenn es ganz dolle schlimm war, dann trösteten Omas mit Pfannkuchen. Und am allerbesten konnten Apfelpfannkuchen trösten: In guter Butter gebacken, mit einer hauchdünnen Schicht Karamell - da war es ganz egal, wie böse die Welt einem erschien. Apfelpfannkuchen machten alles wieder gut.

Omas Pfannkuchen waren nicht "Low Carb", sie waren auch nicht gerade für Diäten geeignet, aber sie waren Seelentröster, Wunderheiler und voller Behaglichkeit und Liebe.

Manchmal gibt es auch heute noch Tage, da geht einfach alles schief. Man fühlt sich wie ein Kind, das gerade vom Apfelbaum gefallen ist, nachdem es ihn endlich erfolgreich erklommen hat. Wie gerne würde man da wieder auf Omas Sofa sitzen, sich in die bestickten Kissen kuscheln und einen Apfelpfannkuchen genießen, der alles wieder gut macht.

Bei den meisten meiner Generation ist Oma schon lange nicht mehr da. Aber das Rezept für die karamellisierten Apfelpfannkuchen, das gibt es noch. Und ich habe es für Euch aufgeschrieben.


Damit enden die ApfelköstlichZeiten auf Kuestencookie.de. Aber kein Grund zum Traurigsein, denn in 2 Wochen, am 10. Oktober erscheint mein neues Buch "ApfelköstlichZeiten" - voll gepackt mit vielen wunderbar köstlichen Apfelrezepten zum Nachbacken, Nachkochen und Schlemmen. Freut Euch drauf. Mehr Infos gibt's demnächst hier auf Kuestencookie.de.


https://www.kuestencookie.de/post/karamellisierte-apfelpfannkuchen

Also: Nich' lang schnacken - einfach backen.



Karamellisierte Apfelpfannkuchen

(Für 4 Portionen)

Zutaten:

2 mittelgroße süßliche Äpfel, z.B. "Späher des Nordens"

2 Eier

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

200 ml Milch

200 g Mehl

Butterschmalz

Zum Bestreuen:

pro Pfannkuchen 1 Eßl Zucker

Zimt


Zubereitung:

Die Äpfel (mit Schale!) vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden (ca. 2 - 3 mm) schneiden. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Milch unterrühren. Mehl zugeben und gut verrühren. Eischnee unterheben.

Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen. Eine Portion Teig in die Pfanne geben. Apfelscheiben auf den Teig legen. Im heißen Butterschmalz erst die untere Seite goldbraun ausbacken. Oberseite mit Zucker bestreuen, dann erst den Pfannkuchen wende und etwa 30 Sekunden goldbraun backen. Mit Zimt bestreuen und sofort servieren.


Guten Appetit!

Dieses Rezept findet Ihr neben vielen anderen Leckereien in meinem neuen Buch "ApfelköstlichZeiten".


310 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen