• Küstencookie

Knusperzarte Spekulatiusblätter ⭐



Das erste, was uns meist schon Anfang September daran erinnert, dass wir uns langsam aber sicher dem Weihnachtsfest nähern, sind Spekulatius. 🎄😇

Zu dem Zeitpunkt sehe ich dies wirklich als Erinnerung, bzw. als Startschuss mir Gedanken zu machen, was ich in der kommenden Weihnachtssaison backe und verschenke. Frau will ja schließlich vorbereitet sein. Ich mache es also wie der Weihnachtsmann: "She's making a list...". Das ist auch gut so. Denn im Laufe der weiteren Wochen vor der Weihnachtszeit wird diese Liste öfters verlegt, verloren und neu geschrieben und meistens endet es damit, dass ich etwas vollkommen anderes mache als das, was ich ursprünglich (im wahrsten Sinne des Wortes) auf dem Zettel hatte. Und dann ist plötzlich der dritte Advent vorbei und ich komme ein klein wenig ins rotieren. Weihnachten kommt aber auch immer wieder so schnell. 😄

Was ich in der ganzen Zeit nicht mache: Spekulatius essen. Diese würzigen Kekse gehören für mich einfach in die zweite Hälfte der Adventszeit und zum Weihnachtsfest. Vorher passt es einfach nicht für mich. Und meistens fällt mir auch in der späteren Adventszeit erst ein, dass ich doch noch Spekulatius backen wollte. Tja, und dann bin ich so mit all den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt - und mit meiner Liste - dass die Zeit zum Spekulatiusbacken nicht mehr reicht.

Gott sei Dank gibt es Rettung für mein Problem: Knusperzarte Spekulatiusblätter!😊 Die haben zwar nicht die filigranen Motive, aber sie schmecken wie Spekulatius und sind so herrlich knusprig! Und sie sind ruckzuck gebacken.

Probiert doch mal. Hier kommt das Rezept - wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!



Knusperzarte Spekulatiusblätter


Zutaten:

50 g Butter

100 g Puderzucker, gesiebt

1 Msp Salz

100 g Mehl

1 Eßl Spekulatiusgewürz

2 flüssige Eiweiß

200 g gehobelte Mandeln


Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Butter in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle, oder auf kleiner Stufe in einem Topf auf dem Herd schmelzen. Eier mit Salz und Puderzucker schaumig schlagen. Mehl und Spekulatiusgewürz mischen, zur Eimasse geben, Butter zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. Je einen Teelöffel Teig dünn in Kreisen mit etwa 6 cm Durchmesser auf's vorbereitete Backblech streichen (siehe Foto). Mit gehobelten Mandeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 6 - 8 Minuten goldbraun und knusprig backen. Spekulatiusblätter aus dem Ofen nehmen und auf den Gitterrost des Backofens legen. Wenn der Teig komplett verbacken ist, den Backofen ausschalten. Spekulatiusblätter mit dem Gitterrost in den noch warmen, abkühlenden Ofen schieben und knusprig werden lassen.


Guten Appetit und bleibt gesund!





280 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen