20210716_135349_edited.jpg

Möhren-Multivitamin-Marmelade

Fast schon ein kleiner Zungenbrecher, aber so fröhlich orange, da ist gute Laune drin.

Karotten, Möhrenmarmelade, Geschenke aus der Küche, Ostern, OstergeschenkeRezept, Foodblog, Nordfriesland, Backblog, Küstencookie, Kuestencookie

Hab ich schon erwähnt, dass ich auf dem Karottentrip bin? Ja, bestimmt und falls nicht, ist es sicher an den letzten Beiträgen erkennbar. Das knallfarbene Gemüse macht aber auch echt Laune, gibt Power und ist so vielseitig verwendbar. Herzhaft oder süß - Karotten können beides. Und heute kommen sie in die Marmelade.

Selbstgemachte Marmelade ist das Heilmittel gegen Winterdepression und Sommersehnen. (Christina Küfner)

Ich kann Christina Küfner nur zustimmen. Und diese wunderbar leuchtende Möhren-Multivitamin-Marmelade heilt allein durch ihre Farbe jegliche Winterdepression.

Der fruchtige Brotaufstrich passt nicht nur zum Osterbrunch. Ich verschenke die Marmelade dieses Jahr auch zu Ostern.

Wer so wie ich zu der Kategorie "Huch, mir fehlt auf den letzten Drücker noch ein Geschenk" gehört, der kann mit der Marmelade echt punkten. Das tolle ist nämlich, dass die Möhren-Multivitamin-Marmelade superschnell gekocht ist. Dann muss nur noch die Deko liebevoll auf die Gläser und fertig ist ein superleckeres, mit Liebe gemachtes Geschenk aus der Küche.

Damit Ihr aber noch ein wenig Zeit zum vorbereiten und einkaufen habt, gibt's das Rezept jetzt ganz schnell, wie immer nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen (oder in diesem Fall: Marmelade kochen).



Möhren-Multivitamin-Marmelade


Das braucht Ihr für 4 - 6 Gläser:


  • 300 g Karotten, bissfest gegart

  • 450 ml Multivitaminsaft

  • 1 Eßl Honig

  • 250 g Gelierzucker 3:1

  • 4 - 6 Schraubdeckelgläser mit ca. 220 ml Inhalt

Und so geht's:

  1. Die Marmeladengläser und Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und trocknen lassen.

  2. Vorgegarte Karotten, Honig und Saft in einen hohen Topf geben und fein pürieren.

  3. Gelierzucker zugeben und gut durchrühren.

  4. Unter Rühren aufkochen und gute 3 Minuten köcheln lassen (Packungsanleitung vom Gelierzucker beachten!).

  5. Kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und diese sofort fest verschließen.

  6. Abkühlen lassen und nach eigener Phantasie beschriften.

Guten Appetit!



 


325 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen