top of page

Windbeutel-Hasen mit Pfirsich-Eierlikör-Sahne

Luftiges Gebäck für den Frühlings- und Ostertisch.

Brandteig, Windbeutel, Eclairs, Hasen, Ostern, Frühling, Rezept, backen, Eierlikörsahne, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Schleswig-Holstein

Eigentlich war es ja anders geplant. Eigentlich sollte diese Rezeptidee frühestens zum kalendarischen Frühlingsanfang am 20. März raus kommen. Und dann, ganz plötzlich, war er da: Zart, leise, luftig wie der schöne weiße Tulpenstrauß, den ich beim Einkaufen entdeckt habe, läutete er an.

Von einer Stunde zur anderen - klein, kraftvoll und mit einem leisen "Plopp", wie das erste Märzveilchen, das ich heute in der Morgensonne entdeckte - stand er pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang in meinem Garten. Wer? Na, der Frühling! "Da bin ich!" sagte er. Ja, der Frühling hat mit mir gesprochen! Mehr als diese drei Worte brauchte er gar nicht zu sagen, um den Winterblues zu vertreiben und in mir dieselbe Energie zu wecken, wie in meinem kleinen ersten Märzveilchen, das fröhlich im Morgentau glitzerte.


"Der März lässt unsre Seelen träumen, erste Knospen an den Bäumen. Das Tageslicht lebt merklich länger, es werden lauter, Gottes Sänger." ("März", Norbert van Tiggelen)

Und so kam es, dass genauso kraftvoll und frühlingsfreudig, dieses luftige Rezept für leckere Windbeutel in fröhlicher Hasenform auf den Blog möchte. Tja, hier ist es nun und macht einfach gute Laune und das nicht nur optisch. Auch geschmacklich zaubert die fruchtig feine Sahnefüllung mit Pfirsichen und Eierlikör ein fröhliches Lächeln in Eure Gesichter - versprochen!


Zwei wichtige Tipps für den Brandteig:

  • Lasst Euren Teigkloß etwa 10 Minuten in der Schüssel, in der Ihr weiterarbeitet abkühlen, bis er lauwarm ist, bevor Ihr die Eier zugebt. Sonst stockt das Eiweiß und Eure Windbeutel gehen nicht auf.

  • Wichtig ist, dass Euer Teig die richtige Konsistenz hat, um mit einem Spritzbeutel auf dem Backblech in Form gebracht zu werden und Backstabilität zu behalten, das heißt, nicht beim Backen in die Breite zu laufen. Deshalb ist es entscheidend, dass Ihr das letzte Ei teelöffelweise zugebt, wie in der Zubereitung beschrieben. Sollte der Teig zu fest sein, gebt Ihr ein weiteres Ei löffelweise zu.

  • Füllt Eure Windbeutel immer erst kurz vor dem Servieren, damit sie nicht durchweichen.

  • Eine Fotoanleitung für den Brandteig findet Ihr bei meinem Rezept "Mini-Windbeutel mit Erdbeercreme".

Wer keine Hasen backen möchte, kann aus diesem Rezept natürlich auch ganz normale Windbeutel machen, oder aber, wie auf den Fotos zu sehen, "windige Spiegeleier". Und da war auch schon das Stichwort: Hier kommt das Rezept, wie immer ganz nach dem Küstencookie-Motto: Nich' lang schnacken - einfach backen!


Windbeutel-Hasen mit Pfirsich-Eierlikör-Sahne

(Ergibt ca. 6 - 8 Hasen/Spiegeleier)

Windbeutel, Hasen, Ostern, Frühling, Rezept, backen, Eierlikörsahne, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Schleswig-Holstein

Das braucht Ihr:

Für den Brandteig:

  • 125 ml Wasser

  • 35 g Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Eßl Zucker

  • 75 g Mehl

  • 2 mittelgroße Eier

Für die Füllung:

  • 6 - 8 Pfirsichhälften aus der Dose

  • 250 g Schlagsahne

  • 1 Eßl Vanillezucker

  • 5 Eßl Eierlikör


Für die Deko:

  • Puderzucker


So geht's:

  1. Für den Brandteig Wasser, Butter und Salz in einem Topf aufkochen.

  2. Den Topf vom Herd nehmen. Alles Mehl auf einmal dazugeben.

  3. Topf wieder auf die Herdplatte stellen und mit einem Kochlöffel rühren, bis ein dicker glatter Teigkloß entstanden ist.

  4. Etwa 1 Minute unter ständigem Rühren erhitzen (abbrennen), bis sich ein heller Belag auf dem Topfboden gebildet hat. Durch das Abbrennen wird der Teig fester.

  5. Den Topf vom Herd nehmen, Herd ausschalten, Teig ca. 10 - 15 Minuten abkühlen lassen.

  6. Die Eier nacheinander verquirlen und mit dem Rührgerät und Knethaken unterrühren. Jedes Ei immer erst sorgfältig unterrühren, bevor Ihr das nächste Ei dazu gebt.

  7. Das letzte Ei in einem kleinen Schälchen verquirlen und teelöffelweise nur so viel davon zugeben, bis der Teig stark glänzt und in langen Spitzen an dem Knethaken hängen bleibt. Der Teig darf nicht zu flüssig sein, sonst läuft Euer Gebäck auseinander. Zu fester Teig lässt sich nicht aufspritzen.

  8. Den Backofen auf 200°C (Ober- /Unterhitze) vorheizen.

  9. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

  10. Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.

  11. Mit gut drei Finger breitem Abstand Hasen (Fotos 1 - 4) auf das Backblech spritzen. Wer lieber "Spiegeleier" machen möchte, spritzt den Teig eiförmig auf.

  12. Die Windbeutel im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 15–20 Minuten goldgelb backen.

  13. Die Windbeutel direkt nach dem Backen mit einem scharfen Küchenmesser oder einer scharfen Schere aufschneiden und die Hälften auseinander geklappt abkühlen lassen. Durch das Aufschneiden entweicht der Dampf und Eure Windbeutel bleiben knusprig. Solltet Ihr "Spiegeleier" machen, werden diese nicht ganz aufgeschnitten, sondern nur ein bis zwei Zentimeter lang eingeritzt. (Bild 5)

  14. Vor dem Servieren: Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

  15. Eierlikör kurz und rasch unterrühren.

  16. Eierlikörsahne in einen Spritzbeutel füllen und auf die Unterteile der Hasen, bzw. auf die "Spiegeleier" geben. (Bild 6)

  17. Nur für die Hasen: Pfirsichhälften würfeln.

  18. Pfirsichwürfel auf die Füllung geben und die oberen Hasenteile auflegen. Bei "Spiegeleiern" eine Pfirsichhälfte mittig platzieren.

  19. Hasen mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.


Einen schönen Start in den Frühling und guten Appetit!

Windbeutel, Hasen, Ostern, Frühling, Rezept, backen, Eierlikörsahne, Küstencookie, Kuestencookie, Foodblog, Nordfriesland, Schleswig-Holstein



454 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page